Urlaub zu ende – Tiefschnee-Cachen

Endlich wieder in der Heimat. Man muss ja nicht jedem im Internet sagen, dass man im Urlaub ist, sonst ist am Ende vielleicht noch die Wohnung leer.

So, wo waren wir den eigentlich? – Wir waren in Italien, um genau zu sein in Südtirol. Um noch genauer zu sein in Kastelruth. Ja, genau da wo die Kastelruther Spatzen herkommen. 🙂 Und was haben wir dort gemacht? Wir waren Ski fahren. Dort in der nähe gibt es nämlich einige Skigebiete wie zum Beispiel die Seiser Alm oder die Plose. Dieses Jahr hatten wir so viel Schnee gehabt, soviel hatten wir noch nie. Dafür war es kälter als sonst. Für mich sogar ein bisschen zu kalt. 🙂

Nun ja, da waren wir nun 6 Tage Ski Fahren und konnten wieder einmal das Cachen nicht sein lassen und mussten wieder 2 Caches als gefunden markieren. Das waren zum einen am ersten Tag der „Cionstoan“ und zum anderen am letzten Tag der „Zallinger„. Wie man bei unseren Einträgen lesen kann waren beide Caches nicht gerade leicht zu finden. Doch es hat sich gelohnt. Einmal haben wir einen sehr schönen Coin entnehmen können. Damit haben wir jetzt ganze 31 Caches gefunden. Es ist nicht viel, aber jeder fängt mal klein an.

Hier nun noch ein paar Bilder vom Urlaub

Teile diesen Beitrag mit anderen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.