Umfrage: Was haltet ihr von GeoKrety?

Einige von Euch werden doch sicherlich diese GeoKrety kennen, die ähnlich wie TB funktionieren. Im Grünen Forum und auf der Seite von GeoKrety wird beschrieben was das für Dinger sind ;)

Nun wollte ich euch Fragen was Ihr davon haltet, ob das wieder bloß so eine sinnlose Erfindung ist oder der kostenlose/billige Nachfolger von TBs und Geocoins.

Sorry, there are no polls available at the moment.

Ich würde mich über Kommentare sehr freuen, also sagt mir eure Meinung :)

Teile diesen Beitrag mit anderen ...

18 Gedanken zu “Umfrage: Was haltet ihr von GeoKrety?

  1. keines von Beidem.

    Geokrety sind eine Alternative und es gibt ja noch andere. Sie sollen auch gar nicht die üblichen TB und Coins ersetzen sondern nebeneinander existieren ;)

  2. Ich habe 23.22.08 eine GK ausgesetz , der wurde am 1.3. weiter bewegt und liegt seitdem in einem Cache der 1-2 mal die Woche gefunden wird. Für mich war es ein Versuch, der mir gezeigt hat das GK nicht Akzeptiert werden, Gibt ja auch keine Icons/Punkte auf GC.com, vieleicht ist das der Grund.

  3. Ich hab bisher erst einmal einen gefunden.
    Damals nahm ich ihn aber nicht mit, da ich mich auf einer weiteren Seite einloggen mußte, um ihn zu loggen. Heute würd ich das vielleicht noch machen.

    Allerdings seh ich die Gefahr, daß durch die hohe Zahl an Neucachern, die es nicht mal schaffen GC Reisende ordentlich zu loggen, diese GKs noch mehr Verwirrung bei ihnen stiften…
    Im Endeffekt also genau das, was ich nicht möchte. Denn meine Reisenden sollen ja bitte reisen und nicht aus Unwissenheit in irgend einer Schublade landen….

    Gruß, Elli

  4. Da fehlt eine Option:

    - Alternative zu teuren TB/Geocoin

    deshalb vote ich da auch nicht.

    Wie Max schon schrieb, die Geokrety sollen keine Konkurrenz sein, in den Dosen ist Platz für alle. Und was die mangelnde Akzeptanz betrifft, da muss halt erst dran gearbeitet werden. Wenn nur genug davon in einem Gebiet in Umlauf kommen, dann wird die kritische Masse irgendwann erreicht und schon werden Geokrety so normal wie TBs betrachtet und auch transportiert. Loggen ist ja kein Problem, da muss man sich ja nichtmals zu anmelden/registrieren.

  5. Für mich sind die GK nicht praktikabel. Ich habe mehrere GK auf den Weg gebracht, keiner davon ist weiter als 2 Caches gekommen. Danach sind sie entweder im Cache versauert oder wurden ohne Log entfernt.
    Zudem mag ich persönlich die Handhabung auf der Website nicht.

  6. Hmm, ich betrachte mich mal nicht als “Niemand”.
    Aber ich denke ich habe schon begründet, warum ich GK nicht mag und nutze.
    Verurteilung ist das nicht, sondern eine Beurteilung. Ich habe das 1 Jahr lang aus/rumprobiert.
    Gefällt mir definitiv nicht, egal ob kostenlos oder sonst wie.

  7. @DevilsEnd: Du warst ja auch nicht gemeint, immerhin hast Du sicherlich nicht 19 mal gevotet. Wobei ich im Angesicht Deines Kommentares auch eher davon ausgegangen bin, das Du “sonstiges” genommen hast, denn das Du GK für totalen Müll hälst glaube ich nicht, schließlich hast Du ihnen wenigstens eine Chance gegeben, wenngleich die eben auch nicht wirklich erfolgreich verlief.

  8. Von den geokretys, die man draussen rumreisen läßt, hört man seltener etwas als von den coins und tbs.
    Einer meiner geokrets hat es von Deutschland nach Griechenland geschafft und von dort nach Österrreich, der andere war auf Mallorca ausgesetzt worden, er erreichte Deutschland nach langer Zeit und schaffte es dann nach Süditalien. Reisetechnisch also gar nicht schlecht.
    Ich freue mich immer, wenn ich etwas von meinen geokreties höre. Wenn ich selbst Reisende finde, die nicht bei geocaching geloggt werden, trage ich diese auch weiter. Ich logge auch alles ordnungsgemäß, vorausgesetzt natürlich, daß ich mich auf der jeweiligen site zurechtfinde.
    Mir gefällt die Idee mit den geokreties.

  9. In der Tat fehlt eine Abstimmungsoption “Alternative zu TBs”, daher habe ich mit sonstiges abgestimmt. Von den diversen Alternativen gefällt mit GK am besten und ich habe auch einige laufen, die auch schon z.T. ordentlich Strecke hinter sich gebracht haben. Aber ich merke an den Rückmeldungen, dass viele Geocacher mit der Bedienung nicht klar kommen. Dabei ist das doch gar nicht so schwer…

  10. @ksued:Meist ist es nichtmal die Bedienung (die in der letzten Zeit aber auch deutlich verbessert wurde), viele wissen nicht, wie ElliPirelli ja hier ganz deutlich bewiesen hat, das man sich eben nicht registrieren oder anmelden muß und lassen es deswegen sein.

  11. @schrotti: Wir wissen, dass die GK-Seite eigentlich ganz einfach zu bedienen ist. Aber ich habe den Eindruck, dass die Mehrzahl der Cacher das eben nicht weiß oder aus schlechter Erfahrung mit älteren Versionen gar nicht mehr wissen will. Vielleicht wäre es Zeit für eine neue Kampagne a la Mehr Höflichkeit mit Reviewern oder No Press, please…

  12. Wir hatten vorher noch nie von Geokretys gehört, aber heute einen gefunden. Darauf stand: Ich möchte nach Darmstadt. Passt prima, da wir gerade heute Abend mit zwei Geocachern aus Darmstadt verabredet sind. Ich finde die Idee mit den Geokretys lustig, die Webseite ist okay, und warum sollte sowas nicht parallel zu Travelbugs existieren?

  13. Ich habe schon ein paar Ketys auf den Weg gebracht. Der weiteste ist inzwischen von Österreich bis Afganistan gekommen. Einer ist von Kroatien gerade wieder auf den Weg nach Hause.

    Zum Vergleich zu den Travelbugs ist das Loggen der GK´s leider noch etwas dürftig, mir ist aber aufgefallen dass in Ungarn, Tschechien mehr GK´s geloggt werden als in Österreich und Deutschland. Zu anderen Ländern kann ich kein Statement abgeben.

    Jedenfalls ist es eine Alternative, nachdem schon einer meiner schönen Geocoins und 2 meiner Travelbugs einfach verschwunden sind :(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>