Geocaching App Update V. 4.2

— ENDLICH —

Groundspeak hat es endlich geschafft, die Geocaching App für das iPhone 4, also dem Retinadisplay zu optimieren. Zwar gibt es zwei Punkte, wo ich immer noch keine höhere Auflösung habe, aber einer davon ist sicherlich ein Bug. Zum einen wäre das direkt beim Hauptbildschirm der App, wenn man auf Einzeichnen geht, da wird einem der aktuelle Standort auf einer Karte eingezeichnet, diese ist aber seltsamerweise in niedriger Auflösung, auch wenn ich auf die Google Maps karte umschalte. Und zum weiteren die Attribute (Eigenschaften) der Caches, da sind die kleinen Symbole auch noch in niedriger Auflösung. Aber immerhin: Es sieht jetzt auf meinem iPhone 4 um einiges besser aus.

Des Weiteren wurde das Startbild der App verändert und zeigt jetzt nicht mehr einen Wanderweg oder was auch immer das war, sondern einen etwas höheren Berg mit einem kleinen See, aber schauts euch selber an (links).

Außerdem wurde die App nun komplett auf Deutsch, Französisch, Holländisch, Chinesisch und Tschechisch übersetzt. Komplett kann man da zwar nicht sagen, da einige wenige Wörter doch noch Englisch zu finden sind, aber das kann man auch ignorieren und teilweise ist auch ein etwas unpassendes deutsches Wort gewählt, aber das wird sicherlich auch noch behoben.

Auch die Formatierung von HTML-Beschreibungen wurde angepasst. Das heißt, die Bilder, die einem angezeigt werden, werden nun auf die Auflösung vom iPhone angepasst und man muss nicht mehr seitlich scrollen.

Wenn man nun mit der Geocaching-App auf die GC-Seite geht, muss man sich nicht mehr manuell einloggen, sondern übernimmt dies ab sofort die App selber.

Und dann wurden noch ein paar kleinere Dinge behoben:

  • Bug bei den Links von coord.info behoben
  • Einige Fehler in den Pocket Queries behoben (Die heißen jetzt auch wieder Pocket Queries und nicht mehr Taschenabfragen ;))
  • Und irgendwas mit der Karte und der Positionsbestimmung wenn man sich bewegt

Wie immer ist dieses Update kostenlos, wenn man die Geocaching-App bereits besitzt. Wer diese noch nicht hat, sollte nun schnell in den Appstore gehen und diese kaufen :D.

Teile diesen Beitrag mit anderen ...

6 Gedanken zu „Geocaching App Update V. 4.2“

  1. „Einige Fehler in den Pocket Queries behoben (Die heißen jetzt auch wieder Pocket Queries und nicht mehr Taschenabfragen ) “

    Erinnert mich an „Es gibt keine Spielwanzen im Pufferspeicher“ 😀

    Nein, aber mal im Ernst: Den Hinweis mit den Pocket Querries hatte ich gelesen (in der englischen Bug-Behebungsliste). Akzeptiert die App nun selbsterzeugte GPX (z.B. aus GSAK), die als PQ bei GC hochgeladen werden?

  2. @bebboh: Also er listet mir die GPX-Datei mit auf, aber wenn ich diese Downloaden möchte, schlägt es immer fehl. Ich werde es nachher nochmal probieren, vielleicht muss Geocaching die Datei erst noch verarbeiten. Ich halte die auf dem laufenden.

  3. grüße,
    hab mir erst mal die intro version geladen und werd morgen früh mal ne runde gehen und schauen was es so gibt und vorallem ob sie noch aktuell sind.
    Leider kann man ja nur die 3 naheliegensten auswählen.

    lohnt es sich die app zu kaufen wenn man in dresden geocachen will?

    grüße

  4. Hallo,
    für Tradis ist die kostenpflichtige App auf jeden Fall gedacht wenn man mal einen so für zwischendurch machen möchte. Bisher hab ich nur einen Multi-Cache gemacht und hatte da keine Probleme. Es ist zwar etwas umständlich teilweise aber eigentlich machbar. Es gibt noch eine weitere App die für Multis ganz gut sein soll, diese habe ich aber bisher noch nicht getestet. Leider gibt es in Dresden ziemlich viele Mysteries, diese muss man dann vorher lösen und die Koordinaten, ähnlich beim Multi, dann als Wegpunkt zusätzlich eintragen. Aber teste erstmal die Intro-Version. Kannst ja gerne Rückmeldung geben wie du klar gekommen bist. Bei meinem letzten Test dieser Version war diese sehr verständlich aufgebaut.

    Viele Grüße,
    Kevin (Veo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.