Winterurlaub 2011: Erster Tag

Wie gewohnt ging es am ersten Tag auf die Seiser Alm, also in das Skigebiet vor unserer Nase. Perfektes Wetter und angenehme Temperaturen haben den Tag einen besonders schön gemacht. Und da wir uns das Ziel gesetzt haben, jeden Tag mindestens einen Cache zu suchen und zu finden ging es Richtung Cache. Da der Cache aber leider nicht direkt an der Piste liegt, sondern an einen Wanderweg war die Anreise etwas ungewohnt, aber Geocacher sind halt so ;). Nachdem wir einen Weg gefunden hatten und ein paar Meter mit den Skiern bergauf sind, ging es dann zum Glück nur noch Berg abwärts und der Weg war komplett barrierefrei ;). Der Cache war dann schnell gefunden und die Rückreise war auch wunderschön: Es ging eine ziemlich lange Strecke schön durch den Wald und dabei leicht abfallend, sodass man sich schön rutschen lassen konnte. Also ein wirklich schöner Cache ;). Nach dem Skitag haben wir noch eine Cachekontrolle von unserem eigenen Cache gemacht. Da wir die Koordinaten noch mal prüfen wollten, weil es immer heißt, der Cache soll so weit im off sein, haben wir auch das GPS mit einstecken gehabt. Irgendwas am GPS hat aber nicht so ganz funktioniert, es meinte unser Cache soll noch 180m entfernt sein, obwohl wir direkt danebenstanden, also doch ganz schön im off. Selbst nach einem „Neustart“ war das Problem noch. Also haben wir das gelassen und uns bloß noch ins Logbuch eingetragen und sind wir von dannen gezogen. Danach ging wieder unser abendliches Ritual los (Saune, Essen, Abendbeschäftigung).

Mal schauen wo es morgen hin geht …

Teile diesen Beitrag mit anderen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.