Tag 2 – Und tschüss (oder erstmal doch nicht)

So war heute Nachmittag mein erster Gedanke. Aber mal vorn anfangen: heute hat sich der Zugführer nochmal vorgestellt und direkt gesagt was er von uns erwartet und wie es die nächsten Tage und Wochen läuft. Tja, für mich war es wohl schon zu viel Marschieren (find einfach kein Rhythmus) und dann diese doch Recht „abschreckende“ Vorstellung vom Führer. Bin dann also zum Gruppenführer und hab gefragt wie das abläuft, wenn man aufhören möchte. Also ging’s direkt zum Zugführer und der meinte ich solle nochmal drüber schlafen.
Außerdem hatten wir heute noch 3 Stunden Unterricht beim Chef und da wirkte alles viel angenehmer.

Morgen soll’s dann irgendwann in eine andere Kaserne zum Einkleiden gehen. Und wohl noch bisschen Waffenlehre und Unterricht vom Chef.

Ich werde jetzt erstmal über alles nachdenken und schlafen. Guts nächtle 😉

Dieser Beitrag wurde direkt auf’m iPhone geschrieben, Text könnte also Tippfehler beinhalten 😉

Teile diesen Beitrag mit anderen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.