München – Venedig: Packliste

Hier nun die Packliste, welche ich in meinem Beitrag zu München – Venedig: Die Vorbereitung erwähnt habe. Schaut sie euch mal an und gebt Tipps, Hinweise und Verbesserungen ;).

1) Kleidung (inklusive dessen, was ich am Körper hatte):

  • 1 Paar Wanderschuhe
  • 2 lange Wanderhosen
  • 2 T-Shirts/Hemden
  • 2 Paar Wandersocken
  • 3 Unterwäsche
  • 1 kurze Hose, auch als Schlafanzughose verwendet und einmal (auf der ersten Etappe) als Badehose am See
  • 1 Schlafanzughemd
  • 1 (leichte) regenfeste Jacke
  • 1 Pullover/Fleecejacke
  • 1 Regenponcho
  • 1 Hüttenschlafsack
  • Wanderstöcke
  • Handschuhe (?)

2) Hygiene:

  • Duschgel/Shampoo
  • Sonnencreme
  • Rasierzeug
  • Handtuch
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Deo
  • Pferdesalbe (wohltuend für die Muskeln, muss man selbst entscheiden, ob man sowas braucht)

3) Elektronik:

  • GPS-Gerät mit Ersatzbatterien
  • Digitalkamera
  • Handy mit Ladegerät

4) Essen:

  • 2,5 Liter Getränke (in Plastikpfandflaschen zu 1,5 l und 1 l)
  • Knäckebrot
  • Trockenwürstchen
  • Packung Gummibärchen
  • Waffelgebäck
  • Äpfel
  • Traubenzucker

5) Sonstiges:

  • Wanderkarten
  • Führer München-Venedig
  • Ausdruck mit Cachebeschreibungen
  • Reisewaschmittel
  • Klopapier
  • Erste-Hilfe-Set

Das war es auch schon. Kommentieren könnt ihr entweder hier oder im entsprechenden Blogbeitrag, den ihr hier nochmal findet.

Teile diesen Beitrag mit anderen ...

2 Gedanken zu “München – Venedig: Packliste

  1. Hatte eine lange Wanderhose und eine lange Wanderhose mit abzippbaren Beinen, war mit letzterer meist kurzhosig unterwegs.
    Auf Pullover habe ich verzichtet, hatte allerdings eine 3 in 1 Jacke.

    Mütze, Handschuhe ja, hatte auch mal niedrige einstellige Temperaturen.
    An der Friesenbergscharte hatte ich Kletterhandschuhe, waren nicht zu kalt und nicht zu warm, viel Stahlseil hat es da zwar nicht, aber die Hände sind davor geschützt.

    Papierkarte hatte ich für deinen Abschnitt keine dabei, nur OSM+Rothertracks (Achtung: Stage bei Wattens geht nicht mit Rothertrack, auch wenn der Gipfelweg bei Rother bei gutem Wetter sicher traumhaft ist). Hier ist alles gut ausgeschildert, die Karten im Rotherführer sind meine Meinung nach auch bei GPS Ausfall und für einen Notabstieg ausreichend genau.

    Was auf jeden Fall noch fehlt sind Flipflops oder Hüttenschuhe (notfalls ein weiteres Paar Socken) für die Hütten, da musst du am Eingang Schuhe ausziehen.

    Bin von windigen Tagen abgesehen, mit einem Sonnenhut mit breiter Krempe gut gefahren. Darunter eventuell dünnes Stirnband (hatte ich aus dem Radladen).
    http://img.geocaching.com/cache/log/large/2a3ca9bb-4fe6-417b-84c3-0a118ba99cd5.jpg

    Wichtig: Stirnlampe, für die Hütte und den Notfall.

    Taschenmesser.

    Eventuell etwas dünne Reepschnur als Wäscheleine, kann auch für andere Zwecke nützlich sein, z. B. um was am Rucksack außen zu befestigen.

    Hatte noch eine Regenhose, aber du hast ja den Poncho.

    Eventuell Sitzkissen/leichte Isomatte.
    Beim Schlafanzughemd sparen bzw. T-Shirt nehmen, Rasierzeug hatte ich auch eingespart.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>