Testbericht: LED Lenser M5

[Trigami-Review]

Durch Trigami habe ich mal wieder die Möglichkeit gehabt, die LED Lenser M5 von zu testen.

Die Aufgabe von mir war es, ein Videoreview zu machen und hoffe, es ist mir auch gelungen. Über Kommentare und Verbesserungen würde ich mich sehr freuen. Natürlich könnt ihr auch noch in der Community von LED Lenser fragen stellen.

Hier nochmal die Technischen Details der M5:

LED 1 x Cree
Länge 104 mm
Gewicht 74 g
Lichtstrom 88 lm
Batterien 1 x AA
Energietank 4,2 Wh
Leuchtdauer 6,5 h
Teile diesen Beitrag mit anderen ...

6 Gedanken zu „Testbericht: LED Lenser M5“

  1. Haben diese Taschenlampen denn eine konstant-geregelte Helligkeit?
    Also kein Dunkler-Werden mit der Zeit, wie es früher bei den Lensern normal war? Wie lang leuchtet die Lampe bei 100% und 15%, bis die Helligkeit auf die Hälfte abgefallen ist? Würde mich (und andere auch!) brennend interessieren.
    Alles andere ist ja irgendwie subjektiv und nicht wirklich vergleichend mit Marken wie Olight, Fenix und Eagletac.
    http://www.light-reviews.com
    So bewertet man Taschenlampen

  2. Ich glaube, Zweibrüder macht virales Marketing mit Testberichten von Leuten, die nur die schrottigen Baumarktfunzeln kennen, aber nie eine Taschenlampe von Olight, Fenix, Eagletac usw. in den Händen gehalten haben…
    Die genausoviel kosten…

  3. @Dirk: Also auf deine Fragen:
    Lampen leuchten Konstant bis auf die letzten paar Sekunden bevor der Saft weg ist.
    Ich bin kein Profi der Täglich irgendwelche Taschenlampen testet, deswegen ist das auch kein High-End Review.
    Und das mit Zweibrüder gibt die Lampen nur an leute die keine erfahrung haben, kann ich leider nichts dazu sagen. Aber ich bin auf jeden fall überzeugt davon 😉

  4. Hallo Veolore

    Das ist doch echt mal eine Auskunft. Dankeschön! Zweibrüder hat also endlich eine Konstantstrom-Regulierung eingebaut (Wenn ich richtig verstanden habe). Damit dürften sie der Konkurrenz auch endlich Beine machen, weil die Optik von Zweibrüder in meinen Augen ziemlich clever ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.