Schlagwort-Archive: Geocaching Intro

Test: Geocaching Intro App

Ich habe zwar die kostenpflichtige Version von Geocaching, wollte aber mal die Nachteile oder vielleicht auch Vorteile von Geocaching Intro rausfinden.

Beim ersten Start dieser App bekommt man eine Erklärung was Geocaching ist und wie es funktioniert.

Nachdem man die Anleitung durch hat kann man auch direkt nach Geocaches suchen. Und zwar OHNE Anmeldung bei Geocaching.com. Ein Vorteil ist, dass man dies erstmal testen kann und nicht gleich wieder irgendwo anmelden muss. Nachteil ist, dass dadurch die Gefahr steigt, dass Caches zerstört werden. Aber was denkt ihr darüber?

Bei der Suche werden „nur“ 3 Caches angezeigt, also schon mal ein Nachteil 😉

Warum auch immer hat er mir aber nicht den nähesten Cache angezeigt, welcher in den Moment eigentlich nur wenige Meter von mir weg war. Und ja, ich hatte sehr guten GPS-Empfang.

Wählt man dann einen Cache aus wird direkt die Beschreibung inkl. Schwierigkeit und Größe angezeigt. Desweiteren wird angezeigt wie der Cache heißt, von wem er ist und wie weit in welche Richtung.

Wählt man dann dort „Let’s Go“ wird einen beschrieben wie man den Cache findet. Hat man auch diese 2 Tipps durch so kann man mit den Cachen anfangen. Die Anzeige auf der Karte ist der gleich von der kostenpflichtigen Version. Zoomen ist auch kein Problem. Auf dieser Übersicht sieht man nochmal den Cachenamen und wie weit er entfernt ist.

Auf dieser Übersicht kann man sich dann nochmal die „Details“ anzeigen lassen, also die Beschreibung und den evtl vorhanden Hinweis welcher schon decrypted ist.

Man kann auch sich per Kompass zum Cache führen lassen.

Unter „More“ kann man einen anderen Cache zum Suchen auswählen und sie die Anleitungen für den Kompass und die Karte anzeigen lassen.

Sollte man dann in die nähe eines Caches kommen, so wird angezeigt dass man die Augen offen halten soll und sich den Hint und die Beschreibung nochmal anschauen sollte. Dann hat man die Möglichkeit den Cache als „Found It!“ zu markieren. Bevor man diesen aber als gefunden markieren kann, wird nochmal gefragt, ob man den Cache geöffnet hat, sich ins Logbuch eingetragen hat und den Cache wieder versteckt hat. Sollte man dies mit „Yes!“ beantworten, wird einem zum Erfolgreichen finden eines Geocaches gratuliert.

Insgesamt ist die Oberfläche einfacher gestaltet als bei der kostenpflichten. Die Menüführung ist aktuell noch komplett in Englisch, was aber keine Probleme dar stellen sollte, da alles leicht erklärt ist. Bei der Beschreibung kann man weder irgendwelche Log-Einträge sehen, noch die Attribute und Gegenstände die in den Cache sind. Spoilerbilder werden auch nicht angezeigt. Man benötigt eine Internetverbindung da sonst die App rummeckert 😉

Alles in allem zum Geocaching kennenlernen sehr gut 🙂

Also ladet euch Geocaching Intro kostenlos im App-Store runter und testet doch mal selber. Sollten noch fragen sein, so könnt ihr sie gerne stellen 😉

Solltet ihr Tests von anderen Apps wünschen, kann ich diese gern machen. In den nächsten Tagen wird sicherlich noch der ein oder andere Test folgen.

Dieser Test wurde mit Version 1.0 und dem iPhone 3G mit OS 3.0 durchgeführt!