Archiv der Kategorie: Allgemein

Bautzen l(i)ebt bunt

Unter diesem Motto laufen am 1. Mai eine Kundgebung und Bürgerfest gegen den geplanten Aufmarsch von der rechtsextremen europa- und demokratiefeindlichen NPD.

Die Stadt Bautzen und ihre Bürger sind dementsprechend gegen diesen Aufmarsch und haben ein Recht gut Gemaches Video online gestellt (siehe unten). In dem Video zeigen die einfachen Leute bis hin zu ziemlich bekannten Gruppen, wie z.B. Silbermond, dass Sie gegen den Aufmarsch sind. Und da ich selber auch kein Freund der NPD bin, möchte ich hier dementsprechend das Video weiter verbreiten und alle bitten, am 1. Mai mit beim Bürgerfest dabei zu sein. Das Ganze wird dann ab 11 Uhr auf dem Kornmarkt statt finden.

Wir zeigen Gesicht. Unser Protest ist bunt.

Bad Kösen & Weimar

Es ist zwar schon etwas länger her das ich in Bad Kösen und Weimar war, aber ich hatte die Fotos schon für einen Blogbeitrag vorbereitet und dementsprechend wollte ich euch diese nicht vorenthalten.

Bad Kösen ist ein kleiner Kurort nahe Naumburg in Sachsen-Anhalt. Das besondere in diesem Ort ist wohl das Gradierwerk, welches ca. 325m lang ist. Es ist eine Anlage zur Salzgewinnung. Weitere Infos zu Gradierwerken kann da wohl Wikipedia geben.

Und zu Weimar sollte man wohl nicht viel sagen müssen, liegt aber in Thüringen und ist nur ca. 30km von Bad Kösen entfernt ;). Aber genug geschrieben, hier nun die Fotos, weshalb ich eigentlich den Beitrag schreibe.

Brand im Altenheim Bautzen

Oft genug fuhren die Feuerwehren fuhr und dann war es doch nur ein Fehlalarm. Doch heute hatten Sie wenigstens ein bisschen zu tun. Es gab im Altenheim Bautzen auf der Karl-Liebknecht-Straße heute um ca. 20:30 Uhr einen kleinen Brand bei der Zubereitung des Abendessens. Durch das gute Rauchmeldersystem wurde die Feuerwehr Bautzen sofort alarmiert und fuhr gleich in großer Kolonne vor. Eine Frau erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Zum Glück ist sonst niemand zu schaden gekommen und das Gebäude musste nicht evakuiert werden.

Nach 45 Minuten war die Feuerwehr schon fertig und ist wieder abgefahren.

Geschichten hinter vergessenen Mauern

Geschichten hinter vergessenen Mauern – Lost Place Storys aus Leipzig

So heißt das aktuelle Filmprojekt von Enno Seifried und seinem Team. In dem Projekt geht es um Lost Places in Leipzig. Er hat mit ein paar Freunden eine komplette Dokumentation über diese verlassenen Orte aus Leipzig gedreht und sucht aktuell über die VisionBakery Unterstützung zur Finanzierung dieses Projekts. Das Geld hatte er bereits nach 6 Tagen rein und trotzdem wird weiter kräftig unterstützt. Dass Gute bei der VisionBakery ist, man hat verschiedene Beiträge die man Spenden kann und bekommt dadurch entsprechende Gegenleistungen. So besteht beispielsweise das MIKRO-Paket um eine Eintrittskarte für die Vorstellung am 31. März bzw. 1. April. Außerdem bekommt ihr ein A2-Filmplakat dazu. Ein anderes Paket ist beispielsweise für alle die interessant, die zu keiner Veranstaltung kommen können, ob es nun zeitlich oder distanzmäßig ist. Das wäre das 23-Paket. Dabei erhält man eine DVD des Dokumentarfilms, eine CD mit der Filmmusik und ebenfalls ein A2-Filmplakat und hat dabei gleichzeitig 23€ gespendet. Genau dieses Paket habe auch ich genommen ;).

Aber ja, ihr habt richtig gelesen, es gibt Eintrittskarten zu der Premiere sowie zu den Vorstellungen am 31. März und dem 1. April. Die Karten für die Premiere und dem 31. März sind aber leider schon ausverkauft ;).Und das Beste an der Veranstaltung ist, es findet im Sowjetischen Pavillon auf dem Gelände der alten Messe statt. Also direkt LostPlace-Kino. Besseres Feeling kann man da nicht mehr bekommen.

Aber nun genug geschrieben und lest doch direkt selber bei der Projektvorstellung weiter und, wenn ihr wollt, unterstützt dieses Projekt damit vielleicht irgendwann wieder eine neue Dokumentation von Enno Seifried und seinem Team folgt. Hier geht es zum Projekt bei der VisionBakery. (euch erwartet dort auch ein Trailer ;))

Karneval in Schirgiswalde

Bereits 2011 war ich zum Karneval in Schirgiswalde. Und da es sich wieder zeitlich gut ergab, schauten wir auch dieses Jahr wieder vorbei. Viele Themen wurden angerissen und die Wagen konnten sich echt zeigen lassen. Auch so war wieder viel Publikum vorhanden. Und natürlich auch genügend essen und trinken :D. Viel braucht man eigentlich nicht zum Karneval in Schirgiswalde sagen, da dieser ja doch schon etwas weiter auch bekannt ist. Wollen wir nur hoffen, dass die Mayas nicht recht haben, und wir auch nächstes Jahr wieder da sein können. Hier aber jetzt nun wieder viele Fotos ;).

Eiswanderung auf dem Bautzener Stausee

Letztes Wochenende war ich viel on Ice ;). Da der Bautzener Stausee durch die lange kälte eine gute Eisschicht bekommen hat, konnte man nun ohne Probleme über den kompletten See wandern. So sind wir Samstag und Sonntag jeweils vom Parkplatz bis zur Insel gelaufen. Am Samstag haben wir in bei der Insel dann ein schönes Stück Eis weggebrochen und es auf die Spitze gestellt. Und dann hat noch wunderschön die Sonne geschienen, wodurch ein richtig geiles Foto entstanden ist …

Dieser Eisblock war dann wohl für viele ein gutes Fotomotiv geworden. Denn am Samstag und Sonntag, wo wir jeweils am Block waren, haben einige ein paar Fotos geschossen.

Sonntag hofften wir eigentlich auf etwas mehr Wind, als es dann war. Wir wollten nämlich wie Letztes (oder war es vorletztes Jahr?) wieder mit unseren Eissurfern über den Stausee heizen. Wind war dann also nicht genug aber um langsam hin und her zu rutschen, hat es wenigstens noch gereicht.

Doch auch die Nicht-Eissurfer hatten ihren Spaß auf dem See. So gab es eine kleine Eisrutsche, die es in sich hatte. Oder auch die Schlittschuhläufer haben ihre schneefreie Fläche immer weiter ausgeweitet und so konnten Sie dann super im Kreis fahren. Aber schaut euch einfach mal die Fotos an. Ach, und hoffentlich bleibt es noch kühl genug, um nächstes Wochenende noch mal seinen Spaß zu haben ;).

Weihnachtsmarkt in Gera

Da ich dieses Wochenende Dienst (GVD) habe, habe ich meine freie Zeit am Freitag recht gut ausgefüllt. Nachdem die Wäsche in der Wäscherei abgegeben war, ging es ins Hofwiesenbad und dort ein bisschen in die Sauna. Einfach mal voll relaxen.

Durch zufall hatte ich festgestellt, dass am Freitag auch ein Weihnachtsmarkt Event in Gera ist. Also direkt angemeldet und am Abend dort auch gleich meine Verpflegung eingenommen. Normalerweise wäre ja am Samstag auch ein Event in Bautzen, da kann ich aber leider nicht mit teilnehmen.

Insgesamt kann man aber doch recht gut in Gera einkaufen und auch der Weihnachtsmarkt ist recht groß und ich kann ihn empfehlen. Nur parken könnte etwas teuer werden 😉

 

Ich lebe noch

Hab zwar seit einiger Zeit hier nichts mehr geschrieben, aber keine sorge: Ich lebe noch! Wie bereits angekündigt, bin ich nun seit dem 04.10.11 bei der Bundeswehr. Nachdem es anfangs überhaupt nichts für mich war und ich direkt wieder abhauen wollte, hat sich doch einiges geändert. Wenn man jetzt so zurückdenkt, fragt man sich, was soll es für einen Grund gegeben haben.

Natürlich kann ich als Blogger dort nicht einfach meinen Dienst stillschweigend verrichten, deswegen Berichte ich bereits seit anfang an auf „Jujim – Ein Soldat bloggt“ über die aktuellen Geschehnisse, was ich erlebt habe und all solche Sachen. Ich würd mich natürlich freuen, wenn ihr dort auch regelmäßig liest und auch ein paar Kommentare schreibt.

Und keine Sorge, hier wird es auch wieder ein bisschen mehr werden. Nur in der allgemeinen Grundausbildung hat man nicht immer viel Zeit und das Wochenende will ich nicht für große Romane opfern 😉

Tag 18 – AGSHP

Endlich ging’s in Schießsimulator :D. Zwar hatte mein Gruppenführer mir nicht viel Mut gemacht, aber hatten ja zum Glück am Freitag nochmal kurz Ladetätigkeiten gemacht.
Und dann ging’s am Montag mit dem Gewehr los und es lief erstaunlich gut. Hatte zwar beim Zielen am Anfang Probleme, Rest war aber in Ordnung. Dienstag haben wir dann noch MG und Pistole gemacht.
Insgesamt fetzt das schon mit dem wenigstens geringen Rückstoß. Freu mich schon auf das richtige schießen 😉

Dieser Beitrag wurde direkt auf’m iPhone geschrieben, Text könnte also Tippfehler beinhalten 😉